Schüssler-Salze – Immunsystem stärken

Winterzeit: Bakterien und Viren schwirren herum, überall trifft man auf hustende, schniefende Menschen. Das Immunsystem braucht Unterstützung und muss gestärkt werden. Schüssler–Salze, ein Wort, das gerade jetzt in vieler Munde ist. Was verbirgt sich dahinter?
Schüssler Salze in Tablettenform©flickr.com/weisserstier

Die Entwicklung

Die Entwicklung der Schüssler-Salze geht auf den Homöopathen Dr. W. H. Schüssler zurück, der behauptet hat, dass Krankheit eine Störung des Mineralhaushalts der Körperzellen sei und damit des gesamten Stoffwechsels, die Grundlage für jegliches Leben. Während des Stoffwechsels kommt es zu einem Austausch von Mineralsalzen zwischen dem Zellinneren und seiner Extrazellularmatrix, dem Zelläußeren. Ist der Körper krank, bzw. das Immunsystem geschwächt, kann dieser biochemische Prozess nicht mehr reibungslos ablaufen, die notwendigen Salze liegen in nicht ausreichender Form vor. Um die Nährstoffversorgung wieder zu gewährleisten, ist es ratsam, homöopathisch aufbereitete Salze essenziell zu sich zu nehmen. Dr. Schüssler hat selbstständig histologische Forschungen angestellt und dabei 12 im Körper vorkommende Salzverbindungen entdeckt, auf deren Grundlage er die 12 Schüssler-Salze entwickelt hat.

Die Wirkung

Die Salze werden stark verdünnt (potenziert) und meist in Form von Tabletten eingenommen. Die Aufnahme in den Körper erfolgt durch das Zergehen lassen der Tabletten auf der Zunge, die Salze können dabei über die Mundschleimhaut in den Körper aufgenommen werden, ohne Gefahr zu laufen durch die Magensäure vorher zersetzt zu werden.
Die Mineralstoffe gelangen direkt in das Zellinnere und sorgen für einen Ausgleich der fehlenden Salze, sodass der Stoffwechsel nun wieder ungehindert ablaufen kann.

Um nun das Immunsystem systematisch zu stärken, ist es ratsam schon vorbeugend Schüssler-Salze 1, 3 und 7 (Calcium Fluoratum, Ferrum Phosphoricum und Magnesium Phoshoricum) einzunehmen, die dafür bekannt sind, Abwehrkräfte zu stärken und damit vor Erkältungen zu schützen. Sie kommen in allen menschlichen Zellen vor, v.a. in Knochen und Muskeln und schützen vor Entzündungen, Fieber, Krämpfen und Gelenkschmerzen. Die Selbstheilungskräfte des Körpers werden aktiviert!Similar Posts:

    None Found

Tags:
Hinterlasse einen Kommentar